Datenschutzerklärung

Datenschutz hat für aserto einen hohen Stellenwert

Der Schutz Ihrer Daten ist aserto ein großes Anliegen. Personenbezogene Daten werden aus diesem Grund nur erhoben und genutzt, soweit es für die Datenübertragung bzw. die Nutzung des jeweiligen Online-Angebotes oder der inhaltlichen Ausgestaltung oder Abwicklung des jeweiligen mit aserto eingegangenen Vertragsverhältnisses erforderlich ist.
Sie als Nutzer sind jederzeit dazu berechtigt Auskunft, über die von aserto gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ebenfalls können Sie die Löschung der von aserto gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, sofern das Vertragsverhältnis vollständig abgewickelt ist und aserto nicht gesetzlich zur Aufbewahrung verpflichtet ist.
Nachfolgend hat aserto für Sie übersichtlich Informationen zusammengestellt, die Auskunft darüber geben, welche personenbezogenen Daten während Ihres Besuchs auf den Online-Angeboten und bei der Inanspruchnahme von Leistungen und Angeboten der aserto erhoben und wie diese danach verwendet werden. Hierbei orientiert sich aserto an den Pflichtangaben gem. Art 13 der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO). Die Hinweise dienen ebenfalls dazu, Ihnen hierüber Auskunft zu geben und Sie auch zu informieren, wie aserto Ihre personenbezogenen Daten vor Manipulation, Verlust, Zerstörung oder Missbraucht schützt.
Sollten Sie darüber hinaus Fragen zum Datenschutz haben, wenden Sie sich gerne per E-Mail an datenschutz@aserto.de

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche ist:
aserto GmbH & Co. KG
Kriegerstraße 44
30161 Hannover
Telefon: +49 (511) 515678-0
E-Mail: datenschutz@aserto.de

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:
RA Prof. Dr. Tina Krügel, LL. M.
lexICT UG (haftungsbeschränkt)
Osterfeldstraße 49
30559 Hannover
E-Mail: datenschutz@aserto.de

III. Begriffsbestimmungen

Um Ihnen im Nachfolgenden das Lesen zu erleichtern, wird bei der Datenschutzerklärung von aserto auf die Begriffe aus der Datenschutzgrundverordnung gem. Art. 4 DS-GVO zurückgegriffen. Die wichtigsten Begriffe werden an dieser Stelle kurz definiert:

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. IP-Adresse oder Cookies) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.
Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Darunter fällt im Grunde jeglicher Umgang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, die Speicherung, die Veränderung, die Verwendung, die Übermittlung, Verbreitung, das Löschen oder die Vernichtung etc.
Als Verantwortlicher gilt die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Der Verantwortliche hat die Zulässigkeit der Datenverarbeitung durch den Einsatz von regelmäßig zu überprüfenden technischen und organisatorischen Maßnahmen sicherzustellen.
Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.
Ein Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.
Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.
Die Einwilligung ist Ausdruck der datenschutzrechtlichen Selbstbestimmung. Sie ist die freiwillige für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

IV. Allgemeines zur Datenverarbeitung

a) Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wie eingangs beschrieben, erhebt und verwenden aserto personenbezogene Daten grundsätzlich nur, soweit es für die Datenübertragung bzw. die Nutzung des jeweiligen Online-Angebotes oder der inhaltlichen Ausgestaltung oder Abwicklung des jeweiligen mit aserto eingegangenen Vertragsverhältnisses erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung der jeweils betroffenen Person. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

b) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit aserto für Verarbeitungsvorgänge von personenbezogenen Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der aserto unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses von aserto oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1lit. f DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
Soweit eine Verarbeitung im Auftrag und auf ausschließliche Weisung der für aserto tätigen Dienstleister durchgeführt wird, erfolgt dieses auf der Grundlage von Art. 28 Abs. 1 DS-GVO. Der Dienstleister wurde sorgfältig ausgewählt und aserto hat einen entsprechenden Vertrag über die Auftragsverarbeitung (gem. Art. 28 Abs. 3 DS-GVO) geschlossen, der den Dienstleister der aserto u.a. zur Umsetzung angemessener Sicherheitsmaßnahmen verpflichtet und umfassende Kontrollbefugnisse einräumt.

c) Datenlöschung und Speicherdauer
Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei aserto gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

IV. Verarbeitung bei der Nutzung der Webangebote

1) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Beim Aufrufen der Online-Angebote von aserto werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server der aserto-Online-Angebote gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sogenannten Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden hierbei erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt
  • Ihre IP-Adresse
  • Verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners
  • Der Name Ihres Internet-Service-Providers (IPS)
    Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten findet nicht statt.

2) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Das berechtigte Interesse von aserto folgt aus den nachfolgend aufgelisteten Zwecken zur Datenverarbeitung.

3) Zweck der Datenverarbeitung
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Online-Angebote und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseiten zwingend erforderlich.
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Internetseiten an Ihr jeweiliges Endgerät zu ermöglichen. Das Verfahren gewährleistet einen reibungslosen Verbindungsaufbau der Online-Angebote. Hierfür muss Ihre IP-Adresse für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.
Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Für Sie soll eine komfortable Nutzung der Online-Angebote gewährleistet werden. Zudem dienen die Daten zur Optimierung der Online-Angebote und zur Sicherstellung der Sicherheit und Stabilität der informationstechnischen Systeme von aserto sowie zu weiteren administrativen Zwecken.
In keinem Fall wird aserto die Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen, verwenden.

4) Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Online-Angebote ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.
Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 90 Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen gelöscht, gekürzt oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Endgeräts nicht mehr möglich ist.

1) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
aserto setzen auf den eigenen Online-Angeboten Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie die Internetseiten besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass aserto dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten muss.
Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung der aserto-Angebote für Sie angenehmer zu gestalten. Hierfür setzt aserto sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten der aserto-Online-Angebote bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen der aserto-Internetseiten automatisch gelöscht.
Anderseits setzt aserto ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Befragungsangebote von aserto können es erfordern, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. Besuchen Sie die Internetseiten erneut, um die Dienste von aserto in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits auf den Online-Angeboten von aserto waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen. In den Cookies werden dabei folgende Daten, z.B. für Befragungsangebote gespeichert und übermittelt:

  • Übernahme von Spracheinstellungen
  • Prüfen des Aufrufs einer Befragung
  • Wiederaufnahme einer Befragung

Darüber hinaus setzt aserto Cookies ein, um die Nutzung der Online-Angebote statistisch zu erfassen und zum Zwecke der kontinuierlichen Optimierung für Sie auszuwerten (siehe hierzu Verwendung von Webanalytik). Diese Cookies ermöglichen es aserto, bei einem erneuten Besuch der Internetseiten automatisch zu erkennen, dass Sie bereits auf den Online-Angeboten von aserto waren. Diese Cookies werden regelmäßig automatisch gelöscht.

2) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter der Verwendung von Cookies sind für die genannten Zwecke zur Wahrung der Interessen von aserto sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO erforderlich.

3) Zweck der Datenverarbeitung
Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von aserto-Online-Angeboten für Sie zu vereinfachen und z.B. bei Befragungen die komplette technische Funktionalität und methodische Logik anwendbar zu machen. Einige Funktionen der Internetseiten können Ihnen ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für Befragungsangebote von aserto kann es erforderlich sein, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.
Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Die Verwendung der Analyse-Cookies (siehe hierzu Verwendung von Webanalytik) erfolgt zu dem Zweck, die Qualität der Online-Angebote und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies kann die Art der Internetseitennutzung aufgezeigt und somit die Angebote stetig optimiert werden.

4) Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten
Cookies werden auf Ihrem Endgerät gespeichert und von diesem an die aserto-Online-Angebote übermittelt. Die Möglichkeit Cookies – auch für Webtracking – abzulehnen, zu deaktivieren oder einzuschränken, können Sie über die Einstellungen Ihres Browsers erklären. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Im Speziellen bei Befragungsangeboten werden die Cookies spätestens nach dem Beenden der jeweiligen Studie gelöscht.
Sie können Ihren Browser auch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen der aserto-Online-Angebote nutzen können. Über die folgenden Links können Sie sich über diese Möglichkeiten für die am meisten verwendeten Browser informieren:

Die Online-Angebote von aserto enthalten Links zu anderen Webseiten. aserto hat keinen Einfluss darauf, dass deren Betreiber die Datenschutzbestimmungen im Sinne der DS-GVO einhalten. Hinsichtlich der dort geltenden Datenschutzregelungen zur Erfassung und Weitergabe von Daten, bittet aserto Sie, die auf diesen Webseiten hinterlegte Datenschutzerklärung zu lesen. aserto kann für von diesen Websites ausgehende Maßnahmen oder für deren Inhalt nicht haftbar gemacht werden.
Sie finden auf den Online-Angeboten von aserto auch Links auf Angebote von aserto in Sozialen Netzwerken (siehe hierzu Onlineangebote auf Plattformen von Sozialen Netzwerken und Integration von Sozialen Netzwerken). Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärungen des jeweiligen Plattformanbieters. aserto hat keinerlei Einfluss auf die Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten seitens des Plattformanbieters und ist lediglich verantwortlich hinsichtlich des von aserto auf diesen Sozialen Netzwerken eingestellten Inhalts. Um über diese Sozialen Netzwerke zu kommunizieren, müssen Sie in dem entsprechenden Netzwerk angemeldet sein. Bitte beachten Sie, dass die Plattformbetreiber eventuell bereits mit Betätigen des Links und während der Verbindung zu Angeboten von aserto in Sozialen Netzwerken personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) von Ihnen erheben.

1) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
aserto nutzt zur statistischen Auswertung der Nutzerzugriffe auf den eigenen Online-Angeboten Matomo. Bei der Nutzung der Internetseiten wird durch die Open-Source-Software in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt (siehe hierzu Einsatz von Cookies). Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung der aserto-Online-Angebote werden auf einem Webserver von aserto in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung durch das Kürzen auf das erste Oktett anonymisiert (IP-Masking). Folgende Informationen werden hierbei erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt
  • Anonymisierte IP-Adresse (Kürzung auf das erste Oktett)
  • Verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners
  • Abgerufene Seite / Name der abgerufenen Datei

2) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die von aserto eingesetzten Tracking-Maßnahmen werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO durchgeführt und dienen der Wahrung der berechtigten Interessen von aserto. Mit den zum Einsatz kommenden Tracking-Maßnahmen will aserto eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung der Online-Angebote sicherstellen. Zum anderen setzen aserto die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung der Internetseiten statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung der Online-Angebote für Sie auszuwerten.

3) Zweck der Datenverarbeitung
aserto verwenden die Open-Source-Software Matomo zur Analyse und statistischen Auswertung der Nutzung der eigenen Online-Angebote. Hierzu werden Cookies eingesetzt (siehe hierzu Einsatz von Cookies). Die durch Cookies erzeugten Informationen über die Nutzung der Internetseiten werden an Server von aserto übertragen und in pseudonymen Nutzungsprofilen zusammengefasst. Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Angebote auszuwerten und um für Sie eine bedarfsgerechte Gestaltung der aserto-Online-Angebote zu ermöglichen. Eine Weitergabe der Informationen an Dritte erfolgt nicht. Es wird in keinem Fall die IP-Adresse mit anderen, Sie betreffenden Daten, in Verbindung gebracht. Die IP- Adressen werden anonymisiert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking).

4) Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten
Die Daten werden automatisch nach 12 Monaten gelöscht.
Sie haben darüber hinaus als Nutzer die Möglichkeit Cookies – auch für Webtracking – abzulehnen, zu deaktivieren oder einzuschränken. Dieses können Sie über die Einstellungen Ihres Browsers erklären (siehe hierzu Einsatz von Cookies). Ebenfalls können Sie an dieser Stelle über den Status der Erfassung Ihres Besuches Auskunft erlangen und sofern Ihre Browsereinstellungen dieses noch nicht mitgeteilt haben, durch einen Klick die Erfassung der Webanalytik unterbinden.

1) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
aserto bietet auf unterschiedlichen Plattformen von Sozialen Netzwerken (Social-Media) Online-Angebote an. In der Regel werden beim Besuch der Social-Media-Angebote vom Plattformbetreiber Cookies in Ihrem Browser gespeichert, in denen zu Marktforschungs- und Werbezwecken Ihr Nutzungsverhalten bzw. Ihre Interessen gespeichert werden. Die so – meist geräteübergreifend – gewonnenen Nutzungsprofile verwenden die Plattformbetreiber, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Von der Datenverarbeitung können auch Personen betroffen sein, die bei dem jeweiligen Sozialen Netzwerk nicht als Nutzer registriert sind. Unter Umständen werden Ihre Daten außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet, was die Durchsetzung Ihrer Rechte erschweren kann. aserto achten bei der Auswahl der Sozialen Netzwerke jedoch darauf, dass die Bertreiber sich dazu verpflichten, die Datenschutzstandards der Europäischen Union einzuhalten.
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beim Besuch eines aserto-Social-Media-Angebotes erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer vielfältigen Außendarstellung unseres Unternehmens und der Nutzung einer effektiven Informationsmöglichkeit sowie der Kommunikation mit Ihnen.

Statistische Daten:

Über sogenannte „Insights“, „Analytics“ oder unter einer anderen Benennung je nach Social-Media-Kanal sind statistische Daten unterschiedlicher Kategorien für aserto als Betreiber der Unternehmensseiten abrufbar. Diese Statistiken werden durch die Anbieter der Social-Media-Kanäle erzeugt und bereitgestellt. Auf die Erzeugung und Darstellung haben wir keinen Einfluss und können diese Funk-tion weder abstellen noch die Erzeugung und Verarbeitung der Daten verhindern.

Dem Betreiber der Unternehmensseiten werden maximal nachfolgende Daten für einen wählbaren Zeitraum von den Anbietern der Social-Media-Kanäle bereitgestellt, welche je nach Social-Media-Kanal in Benennung, Verfügbarkeit und Aufarbeitung der Daten variieren können:

Gesamtanzahl von Seitenaufrufen, „Gefällt mir“-Angaben, Seitenaktivitäten, Beitragsinteraktionen, Reichweite, Videoansichten, Beitragsreichweite, Kommentaren, geteilten Inhalten, Antworten, Herkunft bezogen auf Land und Stadt, Sprache, Aufrufe und Klicks im Shop, Klicks auf Routenplaner und Telefonnummern sowie Anteile Männer und Frauen.

2) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
aserto setzt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO Dienste von Sozialen Netzwerken ein, um die eigenen Angebote auf diesem Weg bekannter zu machen. Unter Umständen haben Sie einem Plattformbetreiber auch eine Einwilligung in die Datenverarbeitung erteilt, in diesem Fall ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO die Rechtsgrundlage.

Zwischen den Betreiber der Unternehmensseiten besteht eine gemeinsame Verantwortlichkeit nach Artikel 26 DS-GVO. Mit Facebook ist diese wie folgt geregelt:
https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum

3) Zweck der Datenverarbeitung
aserto nutzt die unterschiedlichen Plattformen der Sozialen Netzwerke und ihrer Dienste, um auf diesem Weg die eigenen Dienstleistungen bekannter zu machen, Informationen bereitzuhalten und mit Ihnen in den Kontakt treten zu können. Auf die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den jeweiligen Plattformbetreiber hat aserto keinen Einfluss.

Als Betreiber der Facebook-Unternehmensseiten hat die aserto kein Interesse an der Erhebung und weiteren Verarbeitung von individuellen personenbezogenen Daten zu Analyse- oder Marketingzwecken.

4) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten
Detaillierte Informationen über die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Nutzung der aserto-Social-Media-Angebote, Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out) und die Geltendmachung von Auskunftsrechten erhalten Sie über die Datenschutzerklärung des entsprechenden Plattformbetreibers:

1) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
aserto nutzt Dienste des sozialen Netzwerks Facebook. Die Einbindung dieser Dienste erfolgt durch aserto ausschließlich über eine Verlinkung, um Ihnen als Nutzer der aserto-Online-Angebote die bestmögliche Kontrolle über Ihre personenbezogenen Daten zu geben.
Wenn Sie einen entsprechenden Link auf den Internetseiten von aserto aufrufen, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Die URL der zuletzt von Ihnen aufgerufenen Website wird dann direkt an Facebook übertragen.
Facebook erhält dadurch die Information, dass Ihr Browser die entsprechende Seite der aserto-Online-Angebote aufgerufen hat, auch wenn Sie kein Facebook-Konto besitzen oder gerade nicht bei Facebook eingeloggt sind. Diese Information (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook in den USA übermittelt und dort gespeichert. Sind Sie bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch der aserto-Online-Angebote Ihrem Facebook-Konto direkt zuordnen.
Facebook kann diese Informationen zum Zwecke der Werbung, Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung der Facebook-Seiten benutzen. Hierzu werden von Facebook Nutzungs-, Interessen- und Beziehungsprofile erstellt, z.B. um Ihre Nutzung der aserto-Online-Angebote im Hinblick auf die Ihnen bei Facebook eingeblendeten Werbeanzeigen auszuwerten, andere Facebook-Nutzer über Ihre Aktivitäten auf der aserto-Online-Angebote zu informieren und um weitere mit der Nutzung von Facebook verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

2) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
aserto setzt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO Dienste des sozialen Netzwerks Facebook ein, um die eigenen Angebote auf diesem Weg bekannter zu machen. Unter Umständen haben Sie einem Plattformbetreiber auch eine Einwilligung in die Datenverarbeitung erteilt, in diesem Fall ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO die Rechtsgrundlage.

3) Zweck der Datenverarbeitung
aserto nutzt Dienste des Sozialen Netzwerks Facebook, um auf diesen Wege die eigenen Dienstleistungen bekannter zu machen. Die Einbindung dieser Dienste erfolgt durch aserto ausschließlich über eine Verlinkung, um Ihnen als Nutzer der aserto-Online-Angebote die bestmögliche Kontrolle über Ihre personenbezogenen Daten zu geben.

4) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten
Wenn Sie nicht möchten, dass Facebook die über die Internetseiten von aserto gesammelten Daten Ihrem Facebook-Konto zuordnet, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch der aserto-Online-Angebote bei Facebook ausloggen.
Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Facebook:

1) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
aserto-Online-Angebote verwenden zur Einbindung von Videos den Anbieter YouTube, vertreten durch Google Inc., USA. Dieses Plugin wird auf den Internetseiten im „erweiterten Datenschutzmodus“ eingebettet. Erst zu dem Zeitpunkt, in dem Sie ein entsprechendes Video auf den Online-Angeboten von aserto anklicken, wird sowohl eine Verbindung zu YouTube, als auch zu den DoubleClick-Servern von Google aufgebaut. YouTube erhält dadurch die Information, dass Ihr Browser die entsprechende Seite der aserto-Online-Angebote aufgerufen hat, auch wenn Sie kein YouTube-Konto besitzen oder gerade nicht bei YouTube eingeloggt sind. Diese Information (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird von Ihrem Browser direkt an einen Server von YouTube in den USA übermittelt und dort gespeichert. Sind Sie bei YouTube eingeloggt, kann YouTube den Besuch der aserto-Online-Angebote Ihrem YouTube-Konto direkt zuordnen.

2) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung und Nutzung der Dienste zur Darstellung und Wiedergabe ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

3) Zweck der Datenverarbeitung
aserto verwendet auf seinen Online-Angeboten Videos, um auf diesem Weg eigene Dienstleistungen bekannter zu machen, sich selbst vorzustellen oder für Sie die Benutzerfreundlichkeit und Verständlichkeit von Sachverhalten zu optimieren. Das Video-Plugin ist auf den Online-Angeboten von aserto im „erweiterten Datenschutzmodus“ eingebettet. Erst zu dem Zeitpunkt, in dem Sie ein entsprechendes Video auf den Internetseiten von aserto anklicken, wird sowohl eine Verbindung zu YouTube, als auch zu den DoubleClick-Servern von Google aufgebaut.

4) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten
Wenn Sie nicht möchten, dass YouTube die über die Internetseiten von aserto gesammelten Daten Ihrem YouTube-Konto zuordnet, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch der aserto-Online-Angebote bei YouTube ausloggen.
Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch YouTube sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung des Anbieter:

1) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
aserto-Online-Angebote verwenden zur Darstellung von Kartenmaterial Dienste der Google Maps API, vertreten durch Google Inc, USA. Dieses Plugin ist auf den Online-Angeboten von aserto im „erweiterten Datenschutzmodus“ eingebettet. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über Ihre Nutzung der Kartenfunktionen erhoben, verarbeitet und genutzt. Google erhält dadurch die Information, dass Ihr Browser die entsprechende Seite der aserto-Online-Angebote aufgerufen hat, auch wenn Sie kein Google-Konto besitzen oder gerade nicht bei Google eingeloggt sind. Diese Information (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird von Ihrem Browser direkt an einen Server von Google in den USA übermittelt und dort gespeichert. Sind Sie bei Google eingeloggt, kann Google den Besuch der aserto-Online-Angebote Ihrem Google-Konto direkt zuordnen.

2) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung und Nutzung der Dienste zur Darstellung von Kartendiensten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

3) Zweck der Datenverarbeitung
aserto verwendet auf seinen Online-Angeboten Kartenmaterial von Google Maps, um geographische Informationen visuell darzustellen und somit den Nutzen und Informationswert für den Nutzer der Online-Angebote zu erhöhen.

4) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten
Wenn Sie nicht möchten, dass Google die über die Internetseiten von aserto gesammelten Daten Ihrem Google-Konto zuordnet, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch der aserto-Online-Angebote bei Google ausloggen.
Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung des Anbieters:

1) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Im Rahmen einzelner Projekte kann ein Newsletterangebot für eine durch den Auftraggeber bestimmte Zielgruppe enthalten sein. In der Regel richtet sich dieses Angebot an die Mitarbeitenden, Partner, Dienstleister oder Kunden des Auftraggebers. Sofern Sie ein solches Angebot nutzen, gehören Sie mindestens einer der Gruppen an. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter folgende Daten an aserto übermittelt:

  • E-Mail-Adresse
  • Anrede (optional)
  • Vorname (optional)
  • Nachname (optional)

Sofern Sie sich eigenverantwortlich anmelden können, werden bei der Eingabe in die Anmeldemaske darüber hinaus noch folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

  • IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung

Außerdem speichert aserto bei der Anmeldung zum Newsletter die vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse Ihres zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten Endgerätes sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um den (möglichen) Missbrauch Ihrer E-Mail-Adresse zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können und dient deshalb der rechtlichen Absicherung.
Sofern Sie die Möglichkeit einer eigeninitiierten Anmeldung genutzt haben, wird für die Verarbeitung der Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

2) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Bei der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zweck der Erfüllung eines Vertrages dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung der Daten nach Ihrer Anmeldung zum Newsletter ist das Vorliegen einer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

3) Zweck der Datenverarbeitung
Die Erhebung Ihrer E-Mail-Adresse dient dazu, das Newsletter-Angebot zuzustellen. Die optionalen Daten dienen der Personalisierung des Newsletters.
Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Newsletter-Angebots dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

4) Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Ihre E-Mail-Adresse wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.
Das Abonnement des jeweiligen Newsletter-Angebotes können Sie jederzeit kündigen. Zu diesem Zweck finden Sie innerhalb des Newsletters ein entsprechender Link oder die Kontaktinformation Ihres internen Ansprechpartners.
Hierdurch wird Ihnen ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft ermöglicht.

1) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Eine Kontaktaufnahme mit aserto ist über die bereitgestellten E-Mail-Adressen möglich. Ihre mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten werden gespeichert.
Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden für die Verarbeitung der Konversation verwendet. Die elektronische Kommunikation ermöglicht Ihnen eine schnelle Kontaktaufnahme mit aserto.
Darüber hinaus verarbeitet aserto die Daten, die Sie im Rahmen einer Bewerbung angeben. Dazu gehören u.a. Ihr Name, Vorname, Anrede, Kontaktdetails (z.B. Adresse, Telefon- und Mobilnummern, E-Mail Adressen), Ihre Nachricht und die personenbezogenen Daten, die sich aus Ihren Bewerbungsunterlagen ergeben. Sofern kein Beschäftigungsverhältnis zustande kommt, werden die Unterlagen unverzüglich nach der Rückmeldung durch aserto gelöscht.

2) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer elektronischen Übersendung übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSG-VO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der aserto unterliegt, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.
aserto verarbeitet die Daten für die Zwecke der Prüfung eines Beschäftigungsverhältnisses gemäß Art. 88 Abs. 1 DS-GVO i. V. m. § 26 BDSG-Neu, die Sie im Rahmen einer Bewerbung angeben.

3) Zweck der Datenverarbeitung
Sofern Sie sich z.B. per E-Mail an aserto wenden, werden Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage bzw. Beschwerde erhoben, verarbeitet und genutzt.

4) Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. aserto löscht Ihre Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Archivierungspflichten gelten.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Sofern Sie via E-Mail Kontakt mit aserto aufgenommen haben, können Sie ebenfalls jederzeit der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

IV. Übermittlung von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten findet grundsätzlich nicht statt. Ausnahmen können sich ergeben wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist sowie
  • diese an einen im Auftrag und auf Weisung von aserto tätigen Dienstleister erfolgt, der sorgfältig ausgewählt (Art. 28 Abs. 1 DS-GVO) und mit dem aserto einen entsprechenden Vertrag gemäß Art. 28 Abs. 3 DS-GVO über die Auftragsverarbeitung geschlossen hat.

IV. Marktforschungsstudien/Befragungen

Im Rahmen des eigenen Portfolios führt aserto u.a. Marktforschungsstudien durch. Die Ergebnisse dieser Befragungen werden ausschließlich in anonymisierter Form dargestellt.
Für Sie bedeutet dieses, dass niemand aus den Ergebnissen erkennen kann, von welcher Person die Angaben gemacht worden sind.
Das gilt auch bei einer Wiederholungs- oder Folgebefragung, bei der es wichtig ist, dass nach einer bestimmten Zeit noch einmal eine Befragung mit derselben Person durchgeführt und die statistische Auswertung so vorgenommen werden kann, dass die Angaben aus mehreren Befragungen durch ein künstlich vergebenes Identifikationsmerkmal miteinander verknüpft werden. Auch bei Wiederholungs- oder Folgebefragungen kann nicht aus den Ergebnissen auf die Angaben Ihrer Person geschlossen werden.
Falls Sie noch nicht 18 Jahre alt sind, zeigen Sie diese Seite auch Ihren Eltern mit der Bitte, sie billigend zur Kenntnis zu nehmen.
Darüber hinaus kann es sein, dass aserto Ihnen im Rahmen von ausgewählten Befragungen anbietet, an Gewinnspielen oder an weiteren Marktforschungsvorhaben teilzunehmen. Im Falle Ihrer Einwilligung, verarbeitet aserto zu diesem Zweck Ihre personenbezogene Daten.

aserto ist dazu verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten getrennt von Ihren anderen Angaben im Fragebogen zu speichern. Eine Verknüpfung Ihrer Angaben im Fragebogen mit Angaben zu Ihrer Person findet nicht statt.

Im Rahmen von Marktforschungsstudien kann es sein, dass Sie sich zu Gewinnspielen oder zur Teilnahme an weiteren Befragungen anmelden können. In diesem Fall erhebt aserto Ihre personenbezogene Daten. Dieses sind im Regelfall bei Gewinnspielen:

  • E-Mail-Adresse
  • Anrede (optional)
  • Vorname (optional)
  • Nachname (optional)

Sobald Sie als Gewinner gemäß der jeweiligen Teilnahmebedingungen gezogen worden sind, benötigen wir zur Weiteren Kontaktaufnahme ergänzende Informationen:

  • Adresse

Dieses sind im Regelfall bei der Anmeldung zu weiteren Befragungen:

  • E-Mail-Adresse
  • Anrede (optional)
  • Vorname (optional)
  • Nachname (optional)
  • Geburtsdatum (optional)
  • Adresse (optional)

Während des jeweiligen Anmeldevorgangs werden darüber hinaus noch erhoben:

  • IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung

Außerdem speichert aserto bei der jeweiligen Anmeldung die vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse Ihres zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten Endgerätes sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um den (möglichen) Missbrauch Ihrer E-Mail-Adresse zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können und dient deshalb der rechtlichen Absicherung.
Sofern Sie die Möglichkeit einer eigeninitiierten Anmeldung genutzt haben, wird für die Verarbeitung der Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.
Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den von Ihnen eingewilligten Verwendungszweck verwendet.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung der Daten nach Ihrer Anmeldung zu dem jeweiligen Gewinnspiel/ zu der jeweiligen Teilnahme an weiteren Marktforschungsstudien ist das Vorliegen einer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.
Die Erhebung Ihrer E-Mail-Adresse dient bei einer Gewinnspielteilnahme dazu, Sie im Falle eines Gewinns zu benachrichtigen. Für die Teilnahme an weiteren Marktforschungsstudien benötigt aserto ebenfalls Ihre E-Mail-Adresse oder Ihre Adresse, um Sie zu den jeweiligen Befragungen einladen zu können. Ihr Geburtsdatum dient im Fall einer Erhebung dazu, Ihr Alter nachzuweisen, sofern eine Registrierung erst ab einem bestimmten Alter erlaubt ist.
Die weiteren optionalen Daten dienen der Personalisierung der Nachrichten an Sie.
Die Erhebung weiterer personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs werden benötigt, um einen Missbrauch der Dienste, der Angaben oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Ihre E-Mail-Adresse wird demnach solange gespeichert, wie sie für die Teilnahme am jeweiligen Gewinnspiel oder für die Teilnahme an jeweils beschriebenen Marktforschungsstudien benötigt wird.
Die Teilnahme an dem jeweiligen Gewinnspiel oder die Bereitschaft, an weiteren, jeweils beschriebenen Marktforschungsstudien teilzunehmen, können Sie jederzeit kostenlos widerrufen. Hierzu wird Ihnen im Rahmen der jeweiligen Befragung das jeweilige Verfahren beschrieben, die zum Widerruf zu verwendende E-Mail-Adresse bekanntgegeben und im Anschluss wird Ihre jeweilige Einwilligung noch einmal an Ihre E-Mail-Adresse versandt.
Hierdurch wird Ihnen ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft ermöglicht.
Möchten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an datenschutz@aserto.de

Sollten Sie darüber hinaus Fragen zu Marktforschungsstudien oder Befragungen haben, schreiben Sie uns gerne an info@aserto.de oder rufen Sie uns an (+49 511 515678-0).

V. Betroffenenrechte und Beschwerderechte

Als Betroffener einer Verarbeitung personenbezogener Daten haben Sie das Recht,

  • gemäß Art. 15 DS-GVO Auskunft über Ihre von aserto verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei aserto erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DS-GVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei aserto gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DS-GVO die Löschung Ihrer bei aserto gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und aserto die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DS-GVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie aserto bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber aserto zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DS-GVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder an die Aufsichtsbehörde am Geschäftssitz von aserto wenden.

Die für aserto zuständige Aufsichtsbehörde ist:

  • Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
  • Barbara Thiel
  • Prinzenstraße 5
  • 30159 Hannover
  • Telefon: +49 (511) 120-4500
  • E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de

Zur Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte oder Ihres Beschwerderechts genügt eine E-Mail an datenschutz@aserto.de.

Widerrufsrecht bei Verarbeitung aufgrund einer Einwilligung

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO verarbeitet werden, haben Sie jederzeit das Recht Ihre Einwilligung ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass aserto die Datenverarbeitung, die auf Ihrer Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen darf. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an datenschutz@aserto.de.

Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Richtet sich Ihr Widerspruch gegen Direktwerbung haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, eine Begründung ist für diese Fälle nicht erforderlich.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an datenschutz@aserto.de.

VI. Datensicherheit

aserto verwenden innerhalb der eigenen Online-Angebote das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. Ob eine einzelne Seite der Online-Angebote verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der Statusleiste Ihres Browsers.
aserto bedienen sich im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. aserto passt die Sicherheitsmaßnahmen entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend an.

VII. Aktualität und Änderung der Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung hat den Stand Juli 2018. Durch die Weiterentwicklung der aserto-Online-Angebote oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben, kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit unter https://www.aserto.de/datenschutzerklaerung von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

Sollten Sie darüber hinaus Fragen zum Datenschutz haben, wenden Sie sich gerne an datenschutz@aserto.de oder rufen Sie uns an (+49 511-515678-0)